S.U.T - Secret Underground Techno - Traumuart

Seit einiger Zeit schon gibt es diverse Koops zwischen dem Leipziger Label Traumuart und der Geraer Podcast-Reihe Secret Underground Techno. E.Tucalúec, der Host der Reihe, lieferte jüngst mit “Schub” das 30. Release auf Traumuart, nun ist die Podcast-Reihe selbst auch bei Ausgabe 30 angelangt, was standesgemäß mit einer eigenen Compilation gefeiert wird. DJs, die zuvor einen DJ-Mix für Secret Underground Techno anfertigten, liefern nun als Produzenten je einen Track ab, z.B. Woshi, Multiphetamin und Mako Chikano. Perthil, Nutto Bretto und E.Tucalúec selbst komplettieren, Secret Underground Techno auf den Punkt.

Flagge zeigen!

ECHELON, der Name kommt nicht von ungefähr. Der Veranstaltungsort des Festivals ist die ehemalige Bad Aibling Station, ein alter Militärflugplatz, der seit 1952 als geheimdienstlich/nachrichtendienstliche Abhörstation genutzt wird. Die markanten weißen Kuppeln sind Bestandteile des weltumspannenden Netzwerks Echelon, woher das Festival auch seinen Namen hat. 2004 wurde die Station geschlossen, 2009 ging die erste Ausgabe des Festivals über die Bühne. Abgehört wird also immernoch, jetzt aber vor allem Musik. Und es weht eine neue Fahne über dem Areal, die Flagge des Echelon!
Das "Holi Festival of Colours" war 2018 auf großer "Electric Tour" durch die deutschen Lande unterwegs, nun steht das farbenfrohe Finale in Hamburg an!

#Splash21! - Aftermovie & Recap

#Splash21! Und so schnell ausverkauft wie noch nie. In der Stadt aus Stahl haben Black, Rap & HipHop ihr optimales Zuhause gefunden, ein futuristisch urbanes Mad Max Ambiente für mittlerweile stellenweise auch wieder recht futuristische Beats. Bestes Wetter, spitzen Line-up, der Turn-up des Jahres!

Los ging es am Donnerstag zur Pre-Party mit Eunique, UFO361, Raf Camora & Bonez MC & Gzuz und Eskei 83, ein "kleiner" Vorgeschmack auf das, was dann am Freitag, Samstag und Sonntag noch kommen sollte. Von A wie Antilopen Gang bis Z wie Zugezogen Maskulin, beide lustigerweise in umgekehrter Reihefolge am Freitag auf der selben Stage und auch noch direkt nacheinander, ging es bassgewaltig durch das Wochenende.

Snipes Mainstage, splash! Mag Stage, Playground, Backyard, Green Stage und The Corner, allesamt vom Feinsten und abwechslungsreich bestückt. Bestes Wetter, beste Beats, super Splash! 2019 kann kommen, Splash! ist Pflicht! Checkt den Aftermovie & zählt die Tage bis zum #Splash22!

FR 31.08.18 : LMC Freitag - Der Osten feiert besser!

Wie kann man einen Festival-Sommer besser beenden, als mit einem Gig im traditionsreichsten Feier-Zelt Mitteldeutschlands, im Live-Music-Circus in Köthen. Von Sputnik Spring Break bis SonneMondSterne haben DIE GEBRÜDER BRETT in diesem Sommer wieder die größten Festival-Zelte der Republik bespielt, nun steht das große Finale im LMC an.

The Unduster - The Red Album - The Unduster

Niederbayern als Hochburg des Reggae und Ska? Ein grünes Album das rotes Album heißt und in der Mischung somit als rot-grünes Album anzusehen ist? Ja genau, denn hier ist Rebellion angesagt! Musikalisch und textlich geht es kunterbunt durch den klanglichen Gemüsegarten, wobei “Mental Borders” (feat. TriXstar) auf Startplatz 9 fast als eine Art Zielpunkt angenommen werden kann, auf den das Album in den 8 Titeln zuvor hinarbeitet. Die nachfolgenden und finalen “Zaubertrank” und “Papier” umschreiben resümierend irgendwie auch den Entstehungsprozess der Platte, der Musik und setzen einen fabulösen Schlusspunkt!

CHRISTIAN HAASE - DAS GROSSE DJ-HANDBUCH

Vom “groß” im Titel sollten sich eher lesescheue DJs hier nicht abschrecken lassen, denn der Autor schafft es dankenswerterweise das Elementare des DJ-Berufs auf unter einhundert Seiten zu komprimieren, was jedem Leser durchaus entgegenkommen dürfte. Weniger das Auflegen selbst, als vielmehr das Drumherum steht hier im Blickpunkt, Dinge, die einem erst ein- und auffallen, wenn man mit dem Auflegen beruflich etwas anstellen möchte. Betriebswirtschaftliche und finanzrechtliche Aspekte spielen eine Rolle, die Gründung des eigenen Unternehmens genau so wie Image- und Netzwerkaufbau. Erfolgreich feiern, erfolgreich wirtschaften, so geht’s!
Freitag 10.08.2018 | 20 Uhr | Clara-Zetkin-Park

TH!NK? 11 Review

Was für ein Sommer! Wie gemacht für ein kleines Festival am Strand ~ oder natürlich gern auch ein etwas größeres ;-)

Le Café Abstrait, Vol. 12 - by Raphaël Marionneau

In Jahren gerecht, wird die Compilationreihe "Le Café Abstrait" in diesem Jahr volljährig, durchnummeriert macht Raphaël Marionneau mit der aktuellen Ausgabe das Dutzend voll. In beiden Zeitrechnungen eine herrlich beständige Reise zwischen Ambient und Chill-Out.

JASON PHILIPS - BELIEVE - 040 Recordings

Die Verkäufe bei Beatport zeigen es bereits, das Ding hier hat das Zeug, einer der ganz großen Abräumer des ausgehenden Sommers zu werden! Ein richtig dicker Beat, eine hypende Atmo und leicht oldschoolige Vocals lassen “Believe” direkt beim ersten Hören zu einem “before anyone else” Track werden. Das Original zerrt einen direkt auf den Floor und lässt einen auch in keinem Takt wieder los. Der Remix von Daven Teers geht es dagegen etwas straighter und aufgeräumter an, die Trompete aus dem Original wird durch ein Piano ersetzt, auch eine freshe Idee! Sehr coole Teile, die beiden.

Melt 21, nicht nur für 21th Century Boys, aber auch!

Nach dem rauschenden Fest zur 20. Ausgabe im letzten Jahr stand nunmehr die 21. Ausgabe an, und dass es nicht nur von und für "21th Century Boys" war, bewies nicht zuletzt die Premiere von WestBam hier. Sonntagmorgen auf dem Sleepless-Floor, die Sonne war schon da und der Floor bis zum Bersten gefüllt, ein optimales Setting für seinen entspannt poppigen Tech-Lectro Sound, für Klassiker wie "Beatbox Rocker" aber auch für frische Tunes vom anstehenden "The Risky Sets" Album.