FRESH FRIDAY 128 - mit Oscar OZZ

Seit wann und warum legst du auf?
Sind mittlerweile 22 Jahre. Meinen ersten offiziellen Gig (mit Flyer und so) hatte ich 1994 im Jugendclub meiner Geburtsstadt Haldensleben in Sachsen-Anhalt. Damals war ich übrigens noch OsKar (also Schreibweise mit "k").

Was verbindest du mit Musik?
Als DJ und Produzent verbinde ich logischerweise sehr viel mit Musik. Es ist mein Arbeitsmedium. Musik wird nie langweilig und funktioniert universell, fernab von Hautfarbe oder Muttersprache.

Dein erinnerungswürdigster Gig?
Da gab es einige. In 2016 fällt mir spontan mein Gig im Sisyphos ein. Drei Stunden lang im Flow mit dem Publikum, das hat (nicht nur) mich verzaubert.

Wo würdest du gern mal (wieder) auflegen?
Wo wir gerade dabei waren: Wird mal wieder Zeit fürs Sisyphos!

Deine aktuellen Top 5?
1. Sailor & I - Black Swan (Oscar OZZ Edit)
2. Juan Mclean’s Peach Melba – Boy – Classic Music Company
3. Paale – Away (Angara Remix) – Lordag Records
4. Agoria – Up All Night – Sapiens
5. Outway - Sunny Land - Deeperfect Records

Photo by Vitali Gelwich

Tags: FreshFriday
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.