FRESH FRIDAY 149 - mit Tim Blume

Seit wann und warum legst du auf?
Meine Karriere als House - DJ begann im Januar 2015. Nachdem ich sieben Jahre eine Band als Gitarrist und Frontsänger leitete, zeitweilig als Schlagzeuger fungierte, zahlreiche Songs schrieb und eine CD veröffentlichte, wurde es Zeit, meiner Kreativität einen neuen Horizont zu eröffnen. Ich wollte meine musikalischen Fähigkeiten in neuen Bereichen ausprobieren und ein Teil der aufstrebenden Nachtkultur werden. Bei den zunehmenden Besuchen auf regionalen House - Veranstaltungen bemerkte ich, dass es mich viel mehr auf die Bühne zog, als davor zu tanzen. Die Vielfältigkeit sowie Grenzenlosigkeit der musikalischen Elemente im House faszinierten mich immer mehr. Dazu sah ich die Begeisterung in den Augen der feierwütigen Masse und mir wurde klar, dass es das ist, was ich immer wollte - eine große Menge von Menschen mit meiner Musik zu fesseln! Seitdem lernte ich step by step mit der Unterstützung von alten Hasen der Szene, aber auch auf eigene Faust, die Kunst des Auflegens und stehe nach viel harter Arbeit nun dort, wo ich jetzt bin! Aber das soll erst der Anfang sein. Mein Kopf platzt vor lauter Ideen, eigene Produktionen sind in Arbeit und meine Stimme sowie Gitarre sollen ebenfalls wieder einen Platz darin finden. Es gibt einfach noch so viel, was ich machen und erreichen möchte. Trotzdem bin ich stolz auf all das, was ich bisher geschafft habe und bedanke mich für die grandiose Unterstützung durch meine Familie, Freunde, Fans, Supportern, Veranstaltern und natürlich meine Agentur.

Was verbindest du mit Musik?
Musik ist für mich nicht einfach nur ein Song im Radio, eine Party oder ein Zeitvertreib, Musik ist eine Lebenseinstellung. Wenn ich Musik höre, kann ich in diesem Moment alles um mich herum vergessen, es ist wie eine Medizin. Durch Musik kann ich meinen Emotionen und Leidenschaften freien Lauf lassen. Sei es die pure Euphorie und Lebensfreude auf einem Festival, die Trauer und das Mitgefühl bei einer Ballade oder einfach ein Songtext, der mich zum nachdenken anregt. Melodien und Rhythmen haben die enorme Kraft unser Gefühlsleben zu beeinflussen, unsere Stimmung zu ändern, uns in eine andere Welt zu versetzen oder unsere Ansichten zu bestimmten Dinge zu ändern. Musik ist für mich das wichtigste in meinem Leben. Deswegen ist es für mich von höchster Bedeutung, dass die Musik in meinem Leben immer eine Rolle spielt!

Dein erinnerungswürdigster Gig?
Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten, weil sich in den zwei Jahren einige Auftritte in mein Gedächtnis gebrannt haben, die ich wahrscheinlich nie wieder vergessen werde. Eine ganz besondere Rolle für mich spielt jedoch mein Gig zum "Club Closing“ am 12.03.2016 im Centrum Erfurt. Ich stand zu der Zeit noch ziemlich am Anfang meiner Karriere und war unheimlich stolz in so einem ehrwürdigen Club das Warm - Up zu spielen. Es war mein erster Gig in so einer großen namenhaften Location. Trotzdem rechnete ich mit nicht viel Publikum und Zuspruch zu dieser Uhrzeit. Doch als ich 22:00 Uhr mein Set begann, füllte sich der Floor innerhalb von 30min schlagartig. Die Menschen betraten schon tanzend den Raum, feierten als gäbe es keinen Morgen mehr und das zu der Musik, hinter der ich zu 110 % stand und stehe. Diese Momente lösten in mir pures Glück aus, ich musste mich nicht verstellen, konnte genau das spielen, was mir Spaß macht und damit die Menge begeistern. Ich denke, dies ist der schönste Moment für einen Künstler. Ähnliche Abende erlebte ich zum „Love Sea Festival 2016“, zum „Club Closing“ im Kesselbrunn Arnstadt oder zu meiner Premiere im Club Velvet und Sky Club Leipzig. Dies waren/ sind Musterlocations, in denen die Liebe zur Musik im Zentrum steht.

Wo würdest du gerne mal wieder auflegen?
Ich denke meine Antwort auf diese Frage baut auf die vorherige Antwort auf. Würde es das Centrum Erfurt noch geben, würde ich dort natürlich sehr gerne wieder spielen. La Playa, Sky Club und Club Velvet sowie die Festivals „Love Sea“ und „See You“ gehören natürlich zu meinen Lieblingslocations, in/ auf denen ich immer wieder gerne auflege. Über Auftritte im Klangkino Gebesee freue ich mich auch immer sehr. Das Club Palais Erfurt ist mein kleiner Geheimfavorit, weshalb mich meine Position dort als Resident Artist sehr stolz macht. Das „Helene Beach Festival“ oder „Sputnik Spring Break Festival“ zählen zu meinen kleinen Träumereien und Wünschen. Um diese zu realisieren, liegt noch viel Arbeit vor mir, die ich mit Freuden in Angriff nehmen werde.

Meine aktuellen Top 5?
1. Empire Of The Sun - Walking On A Dream
2. Four Peanuts Deluxe - Dreamers
3. Armand van Helden - Want Your Soul
4. AKA AKA & Thalstroem - Faces (feat. Jim Hickey)
5. Alice Merton - No Roots (Vivid & OneBrotherGrimm Remix)

Photo by Katja Reinke | ZK - Medien Sondershausen

Tags: FreshFriday
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.