Martin Garrix im Interview mit Freshguide

Der Frühling kommt. Und damit auch der Festival-Startschuss der Saison! Mit einem bunten und dicken Line-up lädt das Sputnik Spring Break erneut auf die Pouch. Mit dabei ist u.a. MARTIN GARRIX!

Im letzten Jahr warst du auf Platz 4 der DJ-Mag Top100, in diesem ist es bereits Platz 3. Wie hast Du das gefeiert?

Die DJ-Mag Top100 werden immer während des ADE (Amsterdam Dance Event) verkündet, was eine meiner liebsten Wochen im Jahr ist. Es ist super, mal wieder daheim zu sein und es wird natürlich noch besser, wenn man da dann auch noch seinen Platz 3 mit allen Freunden und der Familie feiern kann!

Und was ist nun das nächste Ziel?

Ich werde in diesem Jahr mein erstes eigenes Label gründen, eine super spannende Sache. Es ist definitiv mein Ziel, das Label zum Erfolg zu führen!

Du wirst beim Sputnik Spring Break spielen, was verbindest du mit “Sputnik” und mit “Springbreak”? Was erwartest du, was erwartet uns von dir?

“Sputnik” und “Springbreak” zusammen, das kann einfach nur eine Wahnsinnskombination sein, richtig? Ich freu mich auf jeden Fall schon sehr darauf, erwartet massig Energie, eine fette Show und eine ganze Menge neuer Musik!

Im Januar diesen Jahres hast du den Kilimanjaro‬ bestiegen. Wie kam es dazu und wie war’s? Wirst du es noch einmal tun?

Es war das außergewöhnlichste und herausfordernste was ich bis jetzt in meinem Leben gemacht habe. Das Gefühl, wenn du auf der Spitze stehst, dafür gibt es keine Worte. Ich weiss nicht, ob ich das noch einmal mache. Ich glaube, ich habe genug Gipfel in den ersten fünf Jahren erklommen, haha!

Auf zahlreiche Bühnen und zig Floors locken zum SBB neben MARTIN GARRIX Musiker wie DIMITRI VEGAS & LIKE MIKE, K.I.Z. und ROBIN SCHULZ oder auch ALLIGATOAH, JENNIFER ROSTOCK und BOSSE. Und natürlich die FRESHbar! Wir sehen uns ;-)

sputnik.de/springbreak

Picture Credit Ⓒ Martin Garrix by Piper Ferguson

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel