Splash 2016 Review

Wie war es in diesem Jahr eigentlich beim Splash? Laura Mueller war da!

Bucket Hat: check. Gucci Bandana: Check. Air Max: Check. Wechselshirt: Check. So in etwa sah unser Tascheninhalt für das 19. Splash Festival im wunderschönen Ferropolis aus. Musikalisch wurde natürlich wieder einiges geboten mit Acts wie Wiz Khalifa, Eko Fresh, SSIO, Haftbefehl oder Frauenarzt. Da weiß man gar nicht wo man anfangen oder aufhören soll. Ein ganz besonderes Highlight war der Auftritt von Ta-Ku in Kombination mit Special Guest Wafia. Zwar eher untypisch fürs Splash, aber defintiv ein Auschecken wert! (Songtipp: Heartburn) Natürlich wollen wir auch nicht die Vertreter des Cloud Raps vergessen: LGoony und Crack Ignaz. Die nice Boys waren definitiv auch eines unserer Favorites in diesem Jahr. Das Splash hat seinem Ruf wieder alle Ehren gemacht und wir freuen uns schon auf das Jubiläum in 2017.

P.S: Wenn ihr euch fragt, wo kriegen die Leute eigentlich immer ihren ganzen Glitzer und das Konfetti her? Ganz klar von www.feierstoff.de

Bilder by Benjamin Diedering

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.